28. Nov. 2014
Statistik Listenansicht Gesamtübersicht
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> |
FeuerBrennender Baumstamm am 20.11.2014
Datum: 2014-11-20
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 10

Bericht (von B.Pawlak):
Ein im Pastor-Isenberg-Weg brennender Baumstamm erforderte um 16:05 Uhr den Einsatz der Feuerwehr. Das brennende Totholz wurde mittels einer Kübelspritze abgelöscht und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Die Feuerwehr Wietze war mit zwei Löschfahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort.

THTierrettung - Katze im Baum am 06.11.2014
Datum: 2014-11-06
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 6

Bericht (von B.Pawlak):
Am Donnerstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Wietze in die Hunäusstraße gerufen. Dort saß eine ca. 6 Monate alte Katze seit vier Tagen auf einem Baum fest. Das Tier war bis in die letzte Astgabel auf rund 14m Höhe geklettert, der Rückweg gelang ihr dann nicht mehr. Die Tierhalter hatten bereits mehrere Tage erfolglos versucht ihr Haustier vom Baum zu retten und alarmierten schlussendlich in ihrer Not die Feuerwehr.

Per dreiteiliger Schiebleiter stieg eine Feuerwehrmann in den Baum und konnte die veränstigte Katze schnell und sicher zu Boden bringen. Sie wurde ihren überglücklichen Besitzern übergeben.

Die Feuerwehr Wietze war mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 20 und sechs Einsatzkräften vor Ort. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, das entsprechende Tierrettungseinsätze grundsätzlich kostenpflichtig sind und dem Halter des Tieres in Rechnung gestellt werden.

FehlalarmFeuermeldung Brandmeldeanlage am 27.10.2014
Datum: 2014-10-27
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 9

Bericht (von B.Pawlak):
In einer Wietzer Pflegeeinrichtung war es zur Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage gekommen. Es handelte sich um einen Fehleinsatz.

Die Feuerwehr Wietze war mit dem Löschgruppenfahrzeug vor Ort.

THKind in Heizkörper eingeklemmt am 23.10.2014
Datum: 2014-10-23
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 10

Bericht (von B.Pawlak):
Der Donnerstag Morgen wartete für die Feuerwehr Wietze mit einem Einsatz der besonderen Art auf. Um 09:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Wietzer Grundschule alarmiert.In einem der Klassenräume hatte ein siebenjähriger Junge seinen Arm hinter einen massiven Flächenheizkörper gesteckt. Das vermutlich aus Neugier begonnene Experiment endete damit, das der Ellenbogen zwischen Wand und Heizkörper stecken blieb und sich nicht mehr lösen ließ. Die Kameraden der Wietzer Feuerwehr schlugen vorsichtig einen Holzkeil zwischen Wand und Heizkörper und konnten das aufgeregte Kind so innerhalb weniger Minuten befreien. Er wurde anschließend der Besatzung eines Rettungswagens übergeben.

Die Feuerwehr Wietze war mit Rüstwagen, Löschgruppenfahrzeug und 10 Einsatzkräften vor Ort.

FeuerGasaustritt am 22.10.2014
Datum: 2014-10-22
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 9

Bericht (von B.Pawlak):
Die Feuerwehr Wietze rückte zur Unterstützung der Feuerwehren Oldau und Hambühren nach Ovelgönne aus. Am frühen Vormittag war dort in der Einfahrt eines Privatgrundstückes bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt worden. Die Feuerwehren räumten die umliegenden Gebäude, das Gasleck wurde durch den Energieversorger verschlossen.

Die Feuerwehr Wietze war mit Löschgruppenfahrzeug LF 20 und Rüstwagen RW 2 vor Ort.