28. May. 2017
Statistik Listenansicht Gesamtübersicht
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> |
FeuerB3 - Löschhilfe Rauchentwicklung aus Halle in Hambühren am 09.04.2017
Datum: 2017-04-09
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 27

Bericht (von T.Beyersdorff):
Am Abend des 09.04.2017 wurden die Feuerwehren Hambühren, Oldau, Celle, Wietze und der Einsatzleitwagen aus Winsen (Aller) zu einem gemeldeten Feuer in einem Hambührener Gewerbebetrieb gerufen.

Eine starke Rauchentwicklung gab Anlass zu dieser Feuermeldung. Vor Ort angekommen bestätigte sich diese Meldung glücklicherweise nicht. In einer Abgasanlage war es zu einer Verpuffung gekommen, ein Feuer konnte nicht festgestellt werden.

Die Wietzer Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 27 Feuerwehrleuten im Einsatz.

FehlalarmBMA - Feuermeldung Brandmeldeanlage am 03.04.2017
Datum: 2017-04-03
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 11

Bericht (von T.Beyersdorff):
Am Nachmittag des 03.04.2017 löste die automatische Brandmeldeanlage eines Alten- und Pflegeheimes an der Steinförder Straße aus.

Bei der Erkundung konnte kein Feuer festgestellt werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Es waren drei Fahrzeuge und elf Feuerwehrleute im Einsatz.

THH1 - Fahrzeugbergung am 20.02.2017
Datum: 2017-02-20
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 3

Bericht (von T.Beyersdorff):
Am Nachmittag des 20.02.2017 musste der Wietzer Rüstwagen den Kameraden aus Hornbostel zur Hilfe kommen.

Beim überfahren eines herunter geklappten Pollers gab der Waldboden plötzlich nach und der Poller schnellte nach oben.

Dabei verkeilte sich dieser im Unterboden des Tragkraftspritzenfahrzeuges. Mittels eines Trennschleifers wurde der Poller entfernt.

FeuerB2 - Löschhilfe Zimmerbrand in Hornbostel am 14.02.2017
Datum: 2017-02-14
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 14

Bericht (von T.Beyersdorff):
Die Feuerwehren Hornbostel und Wietze wurden am Nachmittag des 14.02.2017 zu einem Zimmerbrand ohne Menschengefährdung in den Ortsteil Hornbostel gerufen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss des Einfamilienhauses festgestellt werden.

Ein Trupp unter Atemschutz ging mit der Wärmebildkamera in das betroffene Zimmer vor und konnte den Brandort schnell lokalisieren.

Das Brandgut wurde durch ein Fenster ins Freie gebracht und dort mit einem C-Strahlrohr abgelöscht. Im Inneren wurde Kleinlöschgerät in Form einer Kübelspritze eingesetzt.

Insgesamt waren 22 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Ebenso war ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort.



FeuerB2 - Brennt Pkw in Garage am 04.02.2017
Datum: 2017-02-04
Dauer: 120 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 26

Bericht (von B.Pawlak):
In der Nacht auf den heutigen Samstag den 04.02.2017 brannte in der Steinförder Straße in Wietze ein Pkw in einer Garage. Die Feuerwehr war um 00:58 alarmiert worden nachdem Anwohner auf den Brand aufmerksam geworden waren. Beim Eintreffen der ersten Wietzer Kräfte stand der Pkw vom Typ Audi A6 in der Garage im Vollbrand, das Feuer griff bereits auf das Gebäude über.

Ein sofort eingeleiteter Löschangriff verhinderte das Übergreifen des Brandes auf das direkt angrenzende Wohnhaus. Drei Atemschutztrupps brachten das Feuer mit Hilfe von zwei Strahlrohren schnell unter Kontrolle. Im Rahmen der Löscharbeiten musste das Dach des Gebäudes an mehren Stellen geöffnet werden um Rauch und Hitze abführen zu können. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch bis 02:30 Uhr hin.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die Feuerwehren Wietze und Wieckenberg waren mit vier Einsatzfahrzeugen und 26 Feuerwehrleuten im Einsatz.