14. Dec. 2017
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 >> |
Am 21.02.2015 schrieb B.Horn:

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall



Die Töne der monatlichen Sirenenprobe waren soeben verklungen als die Ortsfeuerwehr Wietze um 12:10 Uhr zu einer Hilfeleistung auf die B214 alarmiert wurde. Zwischen Wietze und Ovelgönne war ein Pkw von der Straße abgekommen und über den Radweg in den Wald geschossen.

Weitere Informationen unter Einsätze

Am 31.12.2014 schrieb O.Sevekow:

Kinderfeuerwehr bekommt eigenes Löschfahrzeug


Zuerst war es nur eine Idee. Als die Kinderfeuerwehr dann in den Besitz eines großen Bollerwagens gelangte, wurde aus der Idee ein Projekt. Es wurde recherchiert, gemessen, berechnet, konstruiert und gezeichnet.
Dann stand fest: Wir bauen uns ein Einsatzfahrzeug für die Kinderfeuerwehr.

Nun stecken wir mitten im Rohbau der Fahrzeugkarosserie und von Mal zu Mal wird deutlicher wie es einmal aussehen soll.

Das Löschfahrzeug der Kinderfeuerwehr Wietze hat einen Mannschaftsraum und Geräteräume, ganz so wie bei richtigen Feuerwehrfahrzeugen. Es werden vier FeuerFlöhe in ihm Platz finden. Drei Geräteräume werden die Feuerwehrgerätschaften aufnehmen können.
Angetrieben wird das Fahrzeug durch ziehende und schiebende FeuerFlöhe. Sie werden das Löschfahrzeug sicher an seinen Einsatzort geleiten.
Im hinteren Geräteraum ist der Einbau einer „Heckpumpe“ geplant. So kann Wasser in das Fahrzeug eingespeist und über die „Pumpe“ verteilt werden.



Bei unserem ersten Dienst am 12.01.2015 wollen wir zusammen mit unseren FeuerFlöhen die erste Farbe auftragen. Doch bis dahin ist noch Einiges fertig zu stellen.
Es fehlen noch ein paar Schrauben und Scharniere, die Kanten warten darauf geschliffen zu werden und das Lenkrad sehnt sich seinem Einbau entgegen. Das Fahrgestell muss noch entrostet und mit einem neuen Anstrich versehen werden. Doch bald wird all dies geschehen sein und zur Fertigstellung werden wir erneut berichten.

Bei wem nun Interesse an der Kinderfeuerwehr geweckt ist, soll wissen, dass wir wieder Plätze frei haben. Mädchen und Jungen ab 6 Jahren können gern einmal schnuppern kommen.
Völlig unverbindlich können sie bei den Diensten vorbeischauen und mitmachen.
Termine gibt es auf der Homepage unter der Rubrik Kinderfeuerwehr.

Die FeuerFlöhe Wietze freuen sich auf euch.



Am 29.11.2014 schrieb B.Horn:

Zum Glück alles nur eine Übung



Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen war das Einsatzstichwort für die Freiwilligen Feuerwehren Thören, Jeversen und Wietze am Samstagnachmittag. Auf einer Teststrecke in Jeversen, dem Contidrom, waren drei Fahrzeuge innerander geprallt und hatten sich verkeilt. Ein Fahrzeug lag in 45 Grad Schräglage auf den anderen. Personen waren eingeklemmt und mussten befreit werden.

Der Einsatzort wurde in drei Abschnitte eingeteilt, so dass jede Wehr einen eigenen Bereich hatte um ihn abzuarbeiten, jedoch wurde sich mit Personal und Material untereinander ausgeholfen. Zum Einsatz kamen unter anderem drei Rettungssätze (Schere und Spreizer), mit dessen Hilfe die Türen und Dächer entfernt wurden um eine Personenrettung zu ermöglichen. Die Fahrzeuge waren mit aktuellsten Sicherheitsstandards ausgestattet, was eine gewisse Herausforderung für Mensch und Technik stellte, die aber mit Bravur gemeistert wurde. Bei der Gelegenheit konnten auch die jüngeren Kammeraden erste und wichtige Erfahrungen sammeln.

Ortsbrandmeister Oliver Buchweitz zeigte sich äußerst zufrieden mit den Ergebnissen.




Am 22.11.2014 schrieb B.Horn:

Letzte Altpapiersammlung
der Jugendfeuerwehr Wietze


Liebe Mitbürger,

am Samstag den 22.11. findet die letzte Altpapiersammlung in diesem Jahr statt!

Bitte stellen Sie das gut gebündelte und nicht in Plastiktüten verpackte Papier bis 09:00 Uhr an den Straßenrand. Wenn es Ihnen möglich ist, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie das Papier zur Entlastung der Kinder direkt zum Bahndamm bringen könnten. Sie unterstützen damit die Arbeit der Jugendfeuerwehr maßgeblich und leisten einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.

Ihre Jugendfeuerwehr Wietze

Am 23.10.2014 schrieb B.Pawlak:
Feuerwehr Wietze befreit eingeklemmtes Kind


Ein in einem Heizkörper feststeckender siebenjähriger Junge musste am Donnerstag Morgen von der Feuerwehr befreit werden. Weitere Infos erhalten Sie in der Rubrik "Einsätze".

Vorherige Seite
Nächste Seite