BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "Vermuteter Gasaustritt nach Suizidandrohung"

Vorschaubild des Albums
Einsatznummer
030/2022
Einsatztitel
Vermuteter Gasaustritt nach Suizidandrohung
Alarmierung
am 28.03.2022 um 22:14 Uhr
Einsatzende
am 28.03.2022 um 00:00 Uhr
Einsatzort
Wietze
Beschreibung des Einsatzes

Am Abend des 28.03.2022 wurden die Feuerwehren Wietze und Wieckenberg, der Rettungsdienst des Landkreises Celle sowie die Polizei zu einem Wohnhaus gerufen, in dem ein Mann eine Suizidandrohung mittels Gas angekündigt hatte.

 

Die Feuerwehr bezog ebenso wie der Rettungsdienst einen Bereitstellungsraum, um die ersten polizeilichen Maßnahmen abzuwarten. Nach der ersten Erkundung konnte leichter Brandgeruch und ein piepender Rauchwarnmelder wahrgenommen, jedoch nicht lokalisiert werden.

 

Die Polizei forderte den Mann auf, das Wohnhaus zu verlassen, was dieser nach einiger Zeit auch tat. Nach der Gewahrsamnahme und der Rettung eines Hundes brachte die Erkundung der Feuerwehr die gefährliche Erkenntnis, dass die Wohnung im Erdgeschoss stark verraucht war und dass in einem Heizungsraum mit Gastherme ein Feuer lokalisiert wurde, welches magels ausreichender Sauerstoffzufuhr mit Kleinlöschgerät abgelöscht werden konnte. Die Gaszufuhr zum Gebäude wurde abgestellt und der Energieversorger hinzugezogen.

 

Im Anschluss wurde die Wohnung belüftet, um weitere polizeiliche Ermittlungsmaßnahmen durchführen zu können.

 

Im Einsatz waren 42 Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehren Wietze und Wieckenberg, mehrere Rettungsmittel des Rettungsdienstes des Landkreises Celle sowie mehrerer Streifenwagen der Polizei Celle.

Bilder
Fotoalbum in der Albumsansicht ansehen.
Urheberrecht:
Freiwillige Feuerwehr Wietze